Donnerstag, 27. Dezember 2012

*Buchrezension* Legend von Marie Lu

Die beste Dystopie seit langem!
deutsch Ausgabe Band 1

Eure Infos:
Autorin: Marie Lu *website*
Verlag: Loewe
Hörbuchverlag: Hörcompany
Seiten: 368 Minuten: 465 Minuten auf 6 CD's
Genre: Dystopie
Preis: Hörbuch 19,95€ Gebunden: 17,95€
*kaufen?*

*direkt zur Leseprobe:D*







Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. QUELLE


Hannah:
(hat es auf englisch gelesen)
Ehrlich gesagt langweilg. Ich mag das Farbzusammenspiel, aber das Motiv an sich finde ich nicht besonders kreativ. Was mich momentan ziemlich in den Wahnsinn treibt, ist folgender Satz: "If you liked the hunger Games you`ll love this book". Dankeschön, wir werden garnicht beeinflusst und wir sind ja garnicht in der Lage, selbst zu entscheiden...
Anna:
(zur deutschen Ausgabe)
Ich muss auch sagen, dass ich es nicht soo toll finde, aber ich muss sagen dass ich den "Leitsatz" des Buches/der Triologie "bla, zusammen sind sie eine Legende" nicht wirklich passend finde.
Die Aufmachung des Hörbuchs sieht ziemlich genau so aus wie das Buch, bloß dass das Abzeichen, dass das Zeichen denke ich darstellen soll, fast die ganze Vorderseite bedeckt.

Hannah:
 Das Buch wurde ja hier in der Bloggerwelt hochgelobt und gehypt. Ich habe mich ehrlich gesagt zu diesem Buch hinreißen lassen, ohne wirklich zu wissen, worum es geht. Es hat sich aber, wie ich finde, gelohnt. Allerdings möchte ich jetzt schon ein mal vor dem deutschen Klappentext warnen :D, denn der lässt eher eine Liebesgeschichte vermuten und die bleibt, zumindest im ersten band weitestgehend aus, bzw. spielt sich eher im Hintergrund ab.
 Die Handlung ist auch nicht gerade, was ich als harmlos bezeichnen würde.
Beide:
 Ich mag den Schreibstil und den Perspektivenwechsel von Kapitel zu Kapitel. Die Geschichte beginnt ohne große Umschweife und riss mich sofort in ihren Bann. Die beiden Protagonisten Day und June leben in völlig gegensätzlichen Verhältnissen. Die eine Das Wunderkind der Republik, die den Test mit der vollen Punktzahl abgeschlossen hat,  der Andere ist durchgefallen. Das lässt sie am Anfang vielleicht klischeehaft wirken, aber nach und nach kristallisiert sich aber immer stärker heraus, dass sie sich sehr ähnlich und vielseitig sind. Okay, am Anfang wird man wieder sehr in dieses "gut" und "böse" Klischee gedrängt, aber mit der Zeit verschwimmt das alles, und die Grenzen rücken immer mehr aus dem Blickfeld.
Hannah:
Umliegende Charaktere wirken eher einfach und einige sind einfach nur Mittel zum Zweck, aber das fällt beim Lesen eigentlich gar nicht auf.
Anna:
Okay, aber das stört beim lesen wirklich kein bisschen
Hannah:
Der Konflikt, den das Buch thematisiert ist interessant, überrascht und beeindruckte mich.
Die eingebrachten Ideen sind orginell, nachvollziehbar und einfach irre. Zudem gibt es hier nicht nur gut und Böse, sondern auch den menschlichen Eigennutz oder die Fürsorge, was mir irgendwie total gefallen hat.



Das Buch ist einfach nur 1a vorgelesen. Wirklich ein risiges Danke an die Hörcompany für dieses Reziexemplar, es ist einfach genial.
June ist am Anfang so überzeugt von allem und das kann die Sprecherin einfach super ausdrücken, genau wie, dass sie im Laufe der Geschichte immer mehr anzweifelt, was die Regierung tut. Auch der Sprecher von Day macht die Sache wirklich super, und die beiden Stimmen passen auch wirklich gut zueinander. Und grade dass die beiden Sprecher relativ jung sind lässt sie realistisch wirken, genau so wie der Fakt, dass manche Vorleser wie Rainer Strecker einfach schon so vielen Charakteren ihre Stimme gegeben haben, dass man die verschiedenen einfach immer wieder vergleichen muss. Zumindest geht mir das so ;D

für dieses Hörbuchleseexemplar an die Hörcompany! Das Päckchen kam genau zu meinem Geburtstag an, deshalb ein zusätzliches Danke ;D

Und was könnte dieses (Hör)buch anderes kriegen als 5 Kornblumen? Das ist das mindeste, was es verdient^^

sooo, wenn ihr am vorweihnachtlichen Lesemarathon teilgenommen habt und die Auslosung noch nicht gesehen habt, dann könnt ihr jetzt einfach einen Post tiefer scrollen und gucken, ob ihr ein Buch ergattert habt ;).

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich finde zwei Sichten auf ein Buch in einer Rezension richtig gut!!!! Ich fänd es nett, so etwas noch einmal zu lesen, obwohl das natürlich ein wenig schwiedrig ist... Trotzdem ein großes Lob!!!! Ich überlega zur Zeit, ob ich es mir, nur weil es so gehypt wird, kaufen sollte... Scheint aber so (;

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben es ja beide gelesen/gehört, und dann war es das einfachste, es einfach so zu machen ;D

      Löschen
  2. Die Idee, eure beiden Ansichten in die Rezension einfließen zu lassen, find eich wirklich toll :D Falls ihr nocheinmal ein Buch beide lest/hört, dann würde ich sowas gerne nochmal lesen ;)
    "Legend" steht zwar schon auf meinem Wunschzettel, aber ich wollte es mir nicht nur kaufen, weil es gehypt wird. Scheint aber wirklich gut zu sein :)

    Lg Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kommt das demnächst hoffentlich öfter ;D Und lies Legend!
      Sofort! Das ist ein Befehl *grins*

      Löschen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah