Samstag, 20. April 2013

*Buchrezension* Der Kuss des Kjer von Lynn Raven

In einem Wort: ein Fantasyschmöker. Dieses Buch gebe ich nicht so schnell wieder her^^

(C) cbt fantasy



Autorin: Lynn Raven

Titel: Der Kuss des Kjer

  Verlag: cbt-fantasy

Genre: (High) Fantasy Seiten: 608

Preis: 12,95€

*kauf mich*





Die Haarfarbe stimmt zwar nicht (Haare wie Mitternachtsfeuer sind doch rot, oder?) Trotzdem ist das Cover wunderschön, und die Aufmachung, die sich ein bisschen wie gewebt anfühlt, zeigt wirklich, dass nicht nur Hardcover toll im Regal aussehen können^^
Der Kuss des Kjer klingt einfach nur toll und auch wenn viele finden, dass der Titel nicht passt, finde ich ihn toll, und ich denke nicht, dass es einen besseren geben könnte :)

Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

Jaa, wie fand ich dieses Buch?
Fantasyschmöker ist das perfekte Wort, um es zu beschreiben. Am liebsten hätte ich das Buch in eins durchgelesen, wenn da nicht so nervige und unnütze Sachen wie "essen" "trinken" und "schlafen" wären. Auch nach Stunden hatte ich nicht mal im entferntesten das Gefühl, dass ich langsam mal eine Pause machen sollte, geschweige denn, dass es langweilig werden könnte. Ein echter Schmöker eben.

Wirklich gestört haben mich nur 2 Dinge:
1. Es gab keine Karte von der Welt, in der das Buch spielt. Bei so vielen Landschaften, die im Buch beschrieben werden, hätte man das ruhig machen können.
2. Etwas zu viele Ausrufezeichen! Findest du nicht auch ?!

Beides ist zwar schade, aber man gewöhnt sich daran, obwohl ich bei vielen Fantasybüchern gerne ab und zu auf die Karte schaue, und der Verlag dabei meiner Meinung nach geschlampt hat.
Die vielen ! verwirren einen zwar zu Anfang, aber wirklich stören tun sie nicht.

Dazu kommt eine komplexe Welt mit verschiedenen Religionen, Rassen, Staaten und Staatsformen. Die Kjer, Nirvard, und Seelenhexen und andere unterschiedlichste Völker teilen sich eine Welt, in der wirklich gute Konflikte entstehen. Gut deshalb,  weil es Intrigen, Vorurteile und falsche Entscheidungen gibt. Genial, weil  die einzelnen Parteien des Konflikt trotz allem nochnachvollziehbar sind.
Vorallem die unterschiedlichen Kulturen haben mich wirklich beeindruckt:
Die Kjer, bei denen Gehorsam alles ist, bei denen du für einen nicht befolgten Befehl hingerichtet werden kannst, die Nirvard, die im Gegensatz dazu in einer friedlichen Monarchie leben.

Und dann ist da noch Lijanas. Eine junge Heilerin, der Prinz Ahmeer höchstpersönlich einen Heiratsantrag gemacht hat, die hilft, ohne nachzudenken, und genau deshalb in Mordans Falle tappt.
Sie ist einfach perfekt: schlagfertig, mutig, nachvollziehbar und gehört zu meinen absoluten Lieblingscharakteren.

Mordan, der Blutwolf, grausam und trotzdem so wunderbar beschrieben. Seine Vorgeschichte und wie er zu dem Menschen Kjer geworden ist, der er heute ist, hat ihn so greifbar wirken lassen, und die Autorin schafft es wirklich, selbst die Bösewichte so... ich hab ihn einfach zum Fressen gern^^

Aber auch die anderen Charaktere sind  einfach nur toll. Allein ihre Motive, über die man oft nur rätseln kann, machen sie einfach unglaublich interessant, gleichzeitig ist es einfach eine unglaubliche Vielfalt, so viele verschiedene Personen, von denen keine Einzige ist wie die andere... wow.

Das Beste am Buch sind allerdings eindeutig die Dialoge. Mal ernsthaft, mal lustig, auf jeden Fall aber einfach nur schlagfertig und in einem Wort: episch. Was man im Grunde gesagt zum ganzen Buch sagen könnte^^
Falls es euch während der Rezi noch nicht aufgefallen ist: Ich liebe vergöttere dieses Buch einfach, und ich bräuchte mindestens 10 Kornblumen, um es halbwegs angemessen zu bewerten^^


Abc-Challenge: Buchstabe K

Kommentare:

  1. ICh hätts nicht besser schreiben können. Fantasyschmöker trifft es wirklich perfekt. Ich habe das Buch auch vor kurzem gelesen und war genauso begeistert wie du! Irgendwie hat es mich richtig berührt...
    LG, Jane

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab schon ganz viele Rezis zu ganz vielen Büchern von Lynn Raven gelesen und ich will mir dann immer "so irgendwann mal" die Bücher holen...ich wusste lange jetzt aber nicht mehr, wieso genau. Aber deine Rezi hat's grad wieder hervorgeholt, dieses Gefühl, dass ich "Der Kuss des Kjer" so gern lesen möchte! Besonders wie die Welt so ist interessiert mich total....echt schade, dass es keine Karte gibt, sowas nervt mich auch immer, dann hat man nicht so die Ahnung, wo man sich grad befindet - leider ;)

    Jedenfalls eine wunderbare Rezension, wie gesagt, hat mir wieder gezeigt, wieso ich ihre Bücher unbedingt lesen will =D
    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah