Montag, 18. Februar 2013

*BR* Der Joker von Markus Zusak

Infos & So:
Titel: Der Joker
Autor: Markus Zusak
Seiten: 443
Genre: Contemporary Fiction, würde ich sagen
Verlag: cbt
Preis: Taschenbuch 8,95€
*amazon*

 Achtung! Heute gibt es mal wieder eine Dialogrezi mit allem, was dazugehört, Have fun :D

Aufmachung:
Hannah: passend und schlicht. gefällt mir gut:)
Anna: Als ich das Buch zum ersten mal gesehen hab dachte ich jemand hätte das in den Müll geworfen und wieder herausgefischt, aber nein, das gehört so^^


 Kurzbeschreibung:
In Eds Briefkasten liegt – eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative – doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.

 Meinung:
Anna:
Nach "die Bücherdiebin" hatte ich Sorgen, dass "der Joker" einfach nicht so genial sein kann, und das kann das Buch auch nicht, oder zumindest nicht so, wie die Bücherdiebin, 
und das braucht es auch nicht. 

Der Joker hat mich wirklich in seinen Bann gezogen, sei es durch den Schreibstil, durch Eddy und den Türsteher, oder einfach durch diese völlig unkomplizierten Glücksmomente, die einfach zeigen, wie wenig es manchmal braucht, um Menschen glücklich zu machen, dass ein Lehrer Schukarton Glück schenkt, und vor allem, dass man aus seinem Leben etwas machen sollte.

Hannah:
Trotzdem, diese Ironie, ausgerechnet  Eddy, der Typ, der nicht mal selbst Achtung vor sich hat, verändert etwas. Mehr als einmal habe ich einfach nur grinsen müssen. Der Humor ist zugegeben ziemlich makaber, aber einfach zum Lieben. Die Charaktere sind unvollkommen, aber perfekt auf einander abgestimmt. Mein persönlicher Favorit ist ja der Türsteher, ein wahrer Feinschmecker und außerdem vermutlich der beste Freund der Welt: immer treu, immer hungrig und völlig berechenbar *_*.
Anna: Also bis auf "immer treu" das Gegenteil von dir Hannah :P

Hannah:
Das ganze wirkt wie ein Kinofilm oder ein Traum, ein Theaterstück, eigens inszeniert, um die Welt zu verändern und wenn man aufwacht, vermisst man es, kann sich nur noch verschwommen an das ganze erinnern.

Anna:
Das Buch rüttelt wach und, obwohl es vielleicht nicht um so ernsthafte Dinge geht wie in Die Bücherdiebin zeigt es grade durch dieses Altagsleben wie oft man näher hinschauen sollte, nein, hinschauen muss.

Hannah:
Ich denke gerade dieses Thema ist auch ernst zu nehmen. Wir können mit dem "die Welt retten" doch erst mal in unserem Umfeld beginnen :) und außerdem wehre ich persönlich mich dagegen, es mit der Bücherdiebin vergleichen zu wollen, ansonsten sehe ich das aber genauso wie Anna.

Anna:
Der gesammte Plot ist wunderbar aufgezogen, die verschiedenen Botschaften, die sich durch das gesammte Buch ziehen, und nicht einfach sofort abgeschlossen sind, und Eddys eigene Geschichte.

Hannah:
Ich behaupte jetzt mal Anna sieht das genauso, Ich habe das Buch verschlungen und einen Teil haben wir uns gegenseitig vorgelesen, obwohl wir manche Charaktere während des Lesens umbenannt haben, hatten wir einen riesen Spaß an dem Buch. Ich erinnere mich auch, dass uns das Ende nicht vollends zufrieden stellte aber trotzdem mehr als verdiente:

P.S. Ich veröffentliche den Post grade von der Schule aus, wir sollen uns "mit dem System vertraut machen", klappt sehr gut :P

Kommentare:

  1. Das Buch steht auf meiner Wunschliste, seit ich "Die Bücherdiebin" gelesen habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich mal das es auch bald in deinem Regal landet ^^

      Löschen
  2. Ich habe schon die Bücherdiebin gelesen und war so begeistert das ich das auch unbedingt lesen will!:)
    Schöne Rezi!
    LG mara

    AntwortenLöschen
  3. Mit dem System - also dem PC - vertraut machen? :D Wir Mädels laden dann immer Bilder von gutaussehenden Typen als Desktophintergrund runter ^^.

    Ich kann euch nur zustimmen, was das Buch angeht, auch wenn ich ihm einen Stern Abzug gegeben habe, weil es mir anfangs echt zu schräg war.
    Es ist wirklich richtig toll!
    Und ich mag diese Art Rezis in Dialogform zu schreiben ^^. Könnt ihr ruhig öfter machen!

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns war sofort 90% der Klasse auf Facebook unterwegs, dann hat die Streberfraktion für den Unterricht recherchiert und die aus dem Informatikkurs haben sich einen Spaß draus gemacht alls 2 Minuten irgendwelche ErrorSeiten zu öffnen die dann auf jedem PC erschienen, ja, wir haben uns definitiv mit dem System vertraut gemacht ^^
      Das es etwas schräg war hat mir vielleicht deshalb nicht so viel ausgemacht, weil wenn Hannah und Ich aufeinander hocken einfach nichts normal ist :D Bei vielen Büchern warte ich ja noch darauf das Hannah sie liest, generell ist das eben ein bisschen schwirieger auf die Entfernung, aber mal schaun, was sich machen lässt :D

      Löschen
    2. Haha, FB ist bei uns gesperrt - so dumm sind die Lehrer dann auch wieder nicht ^^. Aber Blogger nicht, glaube ich ^^. Naja, ich würde wahrscheinlich sowieso zur Streberfraktion gehören :P.
      Wow, so gut sind eure Informatik-Leute ^^?
      Deine Beschreibung hört sich übrigens echt klasse an ^^. So typisch Schule eben - überall gibt es Gruppen, wie in amerikanischen Highschool-Filmen ^^.


      Achso, ihr habt das Buch gleichzeitig gelesen? Dann ist das natürlich was anderes ^^.
      Na ihr könnt ja, wenn ihr mal zufällig das gleiche Buch lest, immer so eien Stück-für-Stück-Rezi schreiben - jeder schreibt ein paar Sätze :D

      Löschen
    3. Ne, aber die Informatikleute kennen sich im Raum aus und haben sich an den PC gesetzt, von dem man alles kontrollieren kann, und wenn die grade mal keinen Schrott gemacht haben hat unser Lehrer Überwachungsstaat gespielt^^ Der Typ ist einfach nur Panne, ich meine Hallo? Der legt 5tklässlern bei Klassenarbeiten den Todesmarsch auf und hält sich für obercool.. in wirklichkeit ist er einfach nur lächerlich

      Könnte man auch ausprobieren, meistens tauschen wir ja die Bücher hin und her, aber vielleicht ergibt sich das ja bald mal wieder :D

      Löschen
    4. Den Todesmarsch, ernsthaft? O_O. Ein klein bisschen gestört???

      Löschen
    5. Glaub mir, dass ist noch das, was an ihm am wenigsten gestört ist. Ernsthaft. Aber darüber könnte ich stundenlang schreiben...
      *kotz*

      Löschen
  4. Das Buch will ich auch unbedingt noch lesen. Markus Zusaks Schreibstil mochte ich bei "Die Bücherdiebin" einfach total gerne, auch wenn das Buch vom Thema ganz anders ist, ist es bestimmt klasse^^ Außerdem mag ich eure gemeinsame Rezension, aber ich glaube, dass hatte ich bei der letzten auch schon erwähnt, oder? :P

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hast du :D vielleicht sollten wir das ganze einfach Chaosrezension nennen, aber wir lesen beide recht spontan und wenn der eine das Buch erst 2 oder 3 Monate später liest ist es für den anderen eben blöd das Buch zu rezensieren, aber mal schaun, ob und wie viel sich da machen lässt^^

      Löschen
  5. Ja ich finde den Schreibstil auch stellenweise sehr zäh und der Hobbit hat mir da schon viel besser gefallen :D ich ewiß nur nicht ob ich die Bücher nochmal lesen würde, da gucke ich mir lieber die Filme an. lg Belle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es am Hobbit eben wirklich toll das man merkt wie es sich vom Kinderbuch zum Krieg entwickelt :D

      Löschen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah