Sonntag, 24. September 2017

*BR* Erebos von Ursula Poznanski (Dialogrezi)

Was. für. ein. Buch.


Titel:Erebos

Autor: Ursula Poznanski
  
Verlag: Loewe Verlag

Genre:Thriller

 Seiten: 488

Preis: 9,95

*kauf mich*


Der Markierte Teil Spoilert einfach viel zu viel, eure Entscheidung ob ihr ihn lesen wollt ;D

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringenQUELLE

Anna
Simpel und trotzdem passt es einfach genial, dieses Auge auf dem roten Hintergrund, das dich immer beobachtet, während man selbst so gut wie nichts über "Es" weiß. Das der Buchrücken schwarz ist finde ich nicht wirklich gut gelöst, aber was solls :)

 Anna
Erebos hat mich wirklich überrascht, und das in mehr als nur einer Hinsicht. Einerseits war es der erste Thriller, den ich seit mindestens 2 Jahren wirklich gut fand. Okay, Gut ist weit untertrieben. 
Das Buch macht wahrscheinlich mindestens ebenso süchtig wie das Spiel, um das es geht und wer weiß, vielleicht sorgt grade das so dafür, dass es so genial ist.
Hannah
Leider ist der Anfang der Story etwas schleppend. Deshalb musste ich auch zweimal beginnen. Aber wenn man einmal über die ersten paar Seiten hinaus ist, kann man einfach nicht mehr aufhören zu lesen. 
Anna
Mit den Charakteren, besonders mit Nick konnte ich mich gut identifizieren, und das klappt sicher auch, wenn man nicht so Computerspielvorgeschädigt ist wie ich. Man will eben wissen wie es weitergeht, und das um jeden Preis, da kann es schonmal 4 Uhr Morgens werden, bis man sich endlich dazu aufraffen kann, eine Pause einzulegen um zu schlafen.
Hannah
Als "Ungeschädigte" (:D) kann ich nur absolut zustimmen.
Anna
Ja, dieses Buch macht absolut süchtig, was einerseits am absolut packendem Schreibstil liegt, andererseits sind es die Charaktere, das Setting, es stimmt einfach alles.
Und trotzdem muss ich zugeben, in den ersten Kapiteln hätte ich das nicht erwartet. Gut, langweilig waren sie auch nicht, aber wirklich packen können haben sie mich nicht. Alles wirkte etwas überspitzt und klischeehaft, aber ohne dass ich es wirklich mitbekam, konnte ich das Buch auf einmal einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Hannah
 Es trägt absolut ihre Handschrift, denn man erkennt im Verlauf des Plots erst sehr spät, was alles hinter dem Spiel Erebos steht. Es ist unglaublich spannend und ich möchte mich, um nicht noch mehr zu wiederholen, einfach an Annas Lobrede anschließen^^

Erebos ist einfach Meisterklasse, ein wunderbarer Thriller, der einen einspinnt wie eine Spinne ihre Beute: Erst langsam, mit unscheinbaren Bewegungen, bis man bemerkt, dass man längst im Netz gefangen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns wie zwei Kekse über jeden Kommi, also versüßt uns den Tag ein wenig ;D
LG Anna und Hannah